Kanzlei für Medizinrecht und Arzthaftungsrecht.

Spezialisierte Beratung und Vertretung bei der Durchsetzung von Schmerzensgeld bei Behandlungsfehlern.


Wir verfügen aufgrund zahlreicher arzthaftungsrechtlicher Mandate über Erfahrung und Wissen in medizinischen Fragen, die eine gutachterliche Prüfung der strittigen Behandlung jedenfalls außergerichtlich entbehrlich macht. Im Rahmen der Prüfung einer behandlungsfehlerhaften Behandlung zieht Rechtsanwalt Marksen Ouahes die einschlägige medizinische Literatur bei. Naturwissenschaftliches und medizinisches Verständnis liegt aufgrund familiär bedingten medizinischen Hintergrundes und der Bearbeitung zahlreicher Arzthaftungsmandate vor.


Leistungsspektrum im Arzthaftungsrecht

Wir beraten in allen Bereichen des Arzthaftungsrechts.

Für die effiziente und sachgemäße Beratung und Vertretung im Arzthaftungsrecht sind medizinische Kenntnisse und die Fähigkeit, medizinische Kausalzusammenhänge zu erkennen unabdingbar. Der Anwalt muss eine Affinität und Leidenschaft für die Medizin haben. Anwalt Marksen Ouahes verfügt über langjährige Erfahrung im Arzthaftungsrecht. Aufgrund familiären Hintergrundes verfügt er über überdurchschnittliches Wissen der Humanmedizin und Kenntnisse der Pharmazie.

Der erste Schritt in arzthaftungsrechtlichen Fällen ist die Erarbeitung einer medizinisch tragfähigen Einschätzung, ob ein Behandlungsfehler vorliegt. Hierzu ist die Beziehung der relevanten Behandlungsakte und der einschlägigen medizinischen Literatur unabdingbar. Eine sachverständige Begutachtung durch einen anerkannten ärztlichen Gutachter ist im außergerichtlichen Streitbeilegungsversuch daher – jedenfalls in der Regel – nicht zwingend gleichwohl jedoch zumindest ratsam.

Wo erhalten Sie ein medizinisches Gutachten und was kostet dieses?

Eine kostenlose medizinische sachverständige Begutachtung einer Behandlung erhalten Patienten, die von Ihrem Patientenrechten Gebrauch machen wollen, vom medizinischen Dienst der jeweiligen Krankenkassen (kurz: MDK) oder den Schlichtungsstellen der zuständigen Ärztekammern. Die Begutachtung erfolgt durch in der Medizin kompetenten Ärzten des jeweilig betroffenen Fachbereichs. Aufgrund der relativ langen Bearbeitungsdauer der Bearbeitung des Gutachtenauftrags durch den MDK und den Schlichtungsstellen, arbeiten wir zwecks Gewährleistung einer raschen Begutachtung und Regulierung des Falles – jedenfalls bei komplexen medizinischen Sachverhalten – eng mit anerkannten und unabhängigen Medizinern und Gutachtern aller Fachrichtungen zusammen.

Kontakt

Wir beraten und vertreten bei Geburtschaden.

Der Geburtsschaden ist für die Betroffenen und die Angehörigen ein schwerwiegender Schicksalsschlag und greift in die gesamte Lebensführung und Lebensplanung ein. Gerade in Zeiten solcher durch Geburtsschaden verursachter schweren Schicksalsschläge, die für die Betroffenen oft auch existenzielle Grenzerfahrungen verursachen, muss der für die Angehörigen tätige Anwalt große Empathie entwickeln und sich ihrer Sorgen und Ansprüche mit der notwendigen Hingabe und Leidenschaft annehmen.

Der Geburtsschaden weist im Vergleich mit anderen Arzthaftungsfällen rechtliche als auch medizinisch Besonderheiten auf.
So treffen Geburtsverletzungen das Individuum gegenwärtig als auch zukünftig noch bevor es die Chance zu einer individuellen Lebensentfaltung hatte. Dieser Tatbestand löst grundsätzlich bei Vorliegen weiterer Voraussetzungen Schmerzensgeldansprüche aus (Schmerzensgeld lesen Sie mehr –>). Schmerzensgeld kann in solchen Fällen für die Betroffenen lediglich Genugtuung ermöglichen.

Geburtsschäden werden regelmäßig durch einen Sauerstoffmangel herbeigeführt, der einen irreversiblen Hirngewebsuntergang verursacht (durch traumatisierende Eingriffe (z.B. innere Wendung oder Plexusparesen etc.). Mischformen treten häufig auf. Mediziner sprechen hierbei von einem sog. hypoxisch/ischämischen Insult. Bedingt vom Ausmaß und Lokalisation des jeweiligen Insults entwickeln diese Kinder spastische Paresen, Choreoathetosen, Ataxien und sensomotorische Integrationsstörungen (sogenanntes apalische Syndrom) (Thieme-Verlag).

Schwerwiegend sind die Hirnschäden, die auf eine Minderversorgung des Kindes im Mutterleib bzw. bei mangelhafter Nachsorge durch zu späte Reaktion auf eine Dekompensation des Kindes entstehen.

Wissenschaftlich strittig ist die Frage, wie lange ein Sauerstoffmangel andauern und in welchem organischen Umfang dieser auftreten muss, um mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit einen Hirnschaden zu verursachen. Unstrittig ist, dass ein Sauerstoffmangel unter der Geburt selbstverständlich vermieden, schnellstmöglich beherrschet werden muss bzw. so gering wie möglich gehalten werden muss, um die Möglichkeit einer Hirnschädigung zu vermeiden.

Die Pflicht der Geburtshilfe ist deshalb auf die Vermeidung bzw. schnellstmöglicher Reduktion fetaler Azidosen. Bei einer starken Azidose des Fetus ist eine rasche Beendigung der Geburt anzustreben, um eine Schädigung des Kindes zu vermeiden.

Unsere Referenzen

– Vertretung und Beratung eines Mandanten aufgrund einer in Umfang und Ausmaß letztlich nicht absolut, sondern relativ indizierten Bypass-OP. Über die Möglichkeit einer konservativen Behandlung, die bei dem Mandanten aufgrund des Vorhandenseins kollateraler (Kollateralgefäße) Nebenblutbahn eine ausreichende Durchblutung des betroffenen Areals gewährleistet war, wurde er nicht aufgeklärt. Im Ergebnis war unserer Auffassung nach die Einwilligung unseres Mandanten in die OP mangels Kommunikation bestehender nichtoperativer und folglich weniger risikoträchtigen Behandlungsalternativen nicht ordnungsgemäß. Damit stand unserem Mandanten ein Schmerzensgeldanspruch zu.
– Beratung und Vertretung einer Mandantin aufgrund einer im Ergebnis als entstellend zu bewertenden Bauchstraffung

– Beratung einer Mandantin aufgrund einer fehlgeschlagenen Septorhinoplastik

– Vertretung einer Mandantin aufgrund einer nicht indizierten Septorhinoplastik und einer Falschdiagnose

– Vertretung eines Mandanten gegen eine Klinik aufgrund einer Falschabrechnung – Erledigung mittels Vergleichs.

– außergerichtliche Vertretung einer Mandantin aufgrund von im Zuge einer Anästhesie sich realisierenden vollbeherrschbaren Risikos, welches zu erheblich entstellenden und die Lebensführung der Mandantin beeinträchtigenden Brandverletzungen führte. Außergerichtliche Erledigung mittels Vergleich

– Vertretung der Erben eines bipolar Erkrankte, der aufgrund einer seitens des Krankenhauses unterlassenen jedoch absolut indizierte EKT-Behandlung.

– Beratung einer Mandantin aufgrund einer fehlgeschlagenen bzw. mit Blick auf das äußerliche Ergebnis nicht den vertraglich vereinbarten Umständen entsprechendes äußeres Erscheinungsbild der Nase.

– Beratung eines Mandanten aufgrund eines im Zuge einer Zahnextraktion sich ereigneten operationsspezifischen Kiefernfraktur. Zudem wurden beim Mandanten aufgrund einer Falschdiagnose, 5 Zähne extrahiert, da der Gegner die Auffassung vertrat, dass die vom Mandanten (auf den Kieferbruch zurückzuführenden) geäußerten Schmerzen auf 5 erkrankte – nicht erhaltenswerten – Zähne zurück zu führen seien. Die nicht zeitnah diagnostizierte Kieferfraktur führte zu weiteren Erkrankungen, die zu einer aufwendigen und risikoträchtigen OP zwang.

– Beratung eines Mandanten aufgrund einer entstellenden Nasenkorrektur. Im Rahmen des Aufbaus der Nasenspitze wählte der Gegner einen Zugang über die Stirn. Die zugrundeliegende OP führte zu einer entstellenden Narbe an der Stirn des Mandanten.

Das sagen unsere Mandanten:


 

Leistungsorientiert + Nah am Mandanten + Engagiert + Motiviert + Kreativ + Lösungsorientiert
Unser Ziel ist Ihr Anspruch.

„Hart in der Sache, Konziliant im Umgang“

 
 

Das können Sie erwarten.

Die Kanzlei MARKSEN | OUAHES steht für spezialisierte arzthaftungsrechtliche Rechtsberatung in Berlin und bundesweit. Wir sind eine Anwaltsboutique mit Fokus auf das Medizinrecht.

Wir sind in Berlin ansässig jedoch bundesweit tätig. Zu unseren Mandanten zählen Patienten, denen aufgrund vermeidbarer Behandlungsfehler Schmerzensgeldanspruch gegen die Verursacher zusteht.




+ Kanzlei für Medizinrecht

Marksen Ouahes stellt höchste Ansprüche an seine juristische Arbeit. Aufgrund der sehr guten Vernetzung mit in anderen Schwerpunkten spezialisierten u.a. auch international ausgerichteten Kanzleien, spielt die Größe der Kanzlei keinerlei Rolle. Die Kanzlei MARKSEN | OUAHES ist eine Anwaltsboutique. Entscheidend und wichtig ist für Marksen Ouahes vor allem die nahe am Mandanten ausgerichtete Rechtsberatung unter Gewährleistung – in der Regel – ständiger Erreichbarkeit.

+ transparente und faire Honorare

Die Honorarbildung erfolgt immer einzelfallbezogen unter Berücksichtigung der Grundsätze der Angemessenheit. Grundsätzlich vereinbaren wir sehr faire Honorare.

+ medizinisches Verständnis + Kooperationen

Aufgrund des medizinischen Hintergrundes von Marksen Ouahes und seiner ausgeprägten Empathiefähigkeit sind ihm insbesondere die Bedürfnisse von an den Folgen von Behandlungsfehler leidenden Mandanten vertraut. Das Ziel der Kanzlei MARKSEN | OUAHES ist eine anspruchsvolle den Interessen des Mandanten Rechnung tragende zuverlässige Rechtsberatung, die effizient und praxisorientiert erfolgt.


Die Leistungen von Rechtsanwalt Marksen Ouahes sind umfangreich. Daher verfügt er über ein Netzwerk bestehen aus renommierten Ärzten aller Fachrichtungen, so dass er in der Lage ist, unsere Mandanten auch fachübergreifend zu beraten.

Unser Ziel ist Ihr Erfolg.



 

KONTAKT

LERNEN SIE UNS KENNEN.

Ich bin persönlich für Sie da. Meine Rechtsberatung richtet sich ausschließlich nach Ihnen: Ich vertrete außergerichtliche wie auch gerichtliche Verfahren meiner Mandanten – und das bundesweit. Schildern Sie mir Ihr rechtliches Anliegen. Ich melde schnellstmöglich bei Ihnen, um Ihren Fall unverbindlich telefonisch mit Ihnen zu besprechen.

Ihr Name

Ihre E-Mail-Adresse

Ihre Anliegen


Ihre Anreise zu uns

Teilen .