View Post

Rabattverträge sind für Apotheken zwingend

In Apothekenrecht by Marksen OuahesLeave a Comment

Geltende Rabattverträge sind für Apotheker zwingend. Beachten Apotheker bei der Medikamentenabgabe die geltenden Rabattverträge nicht, dann muss der Apotheker mit einer vollständigen Retax durch die Kasse rechnen. Apotheker müssen sich zwingend an die Rabattverträge halten. Tun sie das nicht, müssen die Krankenkassen das Medikament gar nicht vergüten, urteilte das Bundessozialgericht (BSG). Zur Begründung der „Nullretax“ führten die Kasseler Richter an, es gehe hier nicht um Schadenersatz, sondern schlicht um die Durchsetzung der Rabattverträge. Damit unterlagen Apotheker in zwei Musterverfahren gegen die Techniker Krankenkasse (TK). In beiden Fällen geht es um den Wirkstoff Ranitidinhydrochlorid. Die Apotheker gaben jeweils andere Arzneimittel ab als das, für das bei der TK ein Rabattvertrag besteht. …

View Post

Beteiligung von MVZ an MVZ

In Vertragsarztrecht, Zulassungsverordnung by Marksen Ouahes

SGB V § 72 Abs. 1 S. 2, § 95 Abs. 1, 1a Ein MVZ kann nicht Gründer eines MVZ sein. (Leitsatz der Redaktion) SG Marburg, Gerichtsbescheid v. 20.1.2014 − S 12 KA 117/13 Nach Verkauf der Gesellschaftsanteile durch das klagende MVZ war die Klage noch als Fortsetzungsfeststellungsklage zulässig. MVZ können von zugelassenen Ärzten, von zugelassenen Krankenhäusern, von Erbringern nichtärztlicher Dialyseleistungen nach § 126 Abs. 3 oder von gemeinnützigen Trägern, die aufgrund von Zulassung oder Ermächtigung an der vertragsärztlichen Versorgung teilnehmen, gegründet werden. Soweit nach § 72 Abs. 1 S. 2 SGB V die Vorschriften dieses Kapitels, soweit sie sich auf Ärzte beziehen, u. a. auch entsprechend für MVZ gelten, gilt dies nur …