GESELLSCHAFTSRECHT

Wir beraten und vertreten Ärzte, Zahnärzte, Apotheker und Krankenhäuser und andere mittelständische Unternehmen von der Unternehmensgründung bis hin zur Nachfolgeplanung.

Unsere Leistungen im Gesellschaftsrecht:

+    Gesellschaftsverträge für alle deutschen Gesellschaftsformen
+    Beratung bei der Rechtsformwahl
+    Gesellschafterversammlungen
+    Beschlussfassung
+    Beschlussanfechtungsverfahren
+    Gesellschafterstreit
+    vertragliches und nachvertragliches Wettbewerbsverbot
+    Einziehung von Geschäftsanteilen
+    Ausschluss von Gesellschaftern
+    Bestellung und Abberufung von Geschäftsführern
+    Umwandlung; Spaltung, Verschmelzung und Formwechsel
+    Gründungen, Fusionen und Liquidationen
+    Unternehmenskäufe und Transaktionen
+    Kooperationsmodelle und -verträge
+    Finanzierungs- und Investitionsmodelle
+    Treuhandmodelle
+    Joint Ventures
+    Restrukturierung und Sanierung

Im Bereich des Kooperationsrechts betreuen wir Sie in der Planungs – und Umsetzungsphase von Berufsausübungsgemeinschaften, insbesondere von Medizinischen Versorgungszentren (MVZ) und anderen möglichen Kooperationsmodellen. Insbesondere beraten wir sie bei der Erstellung oder Überprüfung der im Zusammenhang mit der Realisierung der Kooperation notwendigen Gesellschaftsverträge.

Wir planen für unsere Mandanten unter Berücksichtigung ihrer wirtschaftlichen und tatsächlichen Interessen, der sozial -, berufs – sowie gesellschaftsrechtlichen Vorgaben die für ihr individuelles Vorhaben entsprechende gesellschaftsrechtliche maßgeschneiderte Konzeption der Verträge.

In steuerrechtlichen Berührungspunkten kooperieren wir mit erfahrenen und renommierten Steuerberatern.

+ 2016 – Beratung eines im Gesundheitssektor im Bereich des Marketing tätigen Unternehmens

+ 2016 – Beratung und Prozessuale Vertretung eines Geschäftsführers und Gründers zweier im Bereich der Onkologie tätigen MVZ im Rahmen einer Gesellschaftserauseinandersetzung. / Themenbereiche: Vertragsarztzulassung, nachvertragliches Wettbewerbsverbot, Praxisübergabevertrag, Kooperationsvertrag der beteiligten MVZ mit einer Apotheke gem. § 11 ApoG.

+ 2016 – Prüfung des Gesellschaftsvertrages einer Berufsausübungsgemeinschaft.

+ 2015 – Prüfung einer Kapitalerhöhung

Vorteile einer Praxisgemeinschaft

Mit der Organisationsform der Praxisgemeinschaft, die in der Regel in der Form einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts GbR geführt wird, können Personal-, Infrastruktur- und Sachkosten, sowie Zeitaufwand für nicht-ärztliche Leistungen unter den Partnern der Praxisgemeinschaft nach einem vereinbarten Schlüssel aufgeteilt werden, um durch den damit einhergehenden Effizienzgewinn und die Kostenreduzierung das wirtschaftliche Ergebnis jedes Partners zu optimieren.

Praxiseinrichtungen und Geräte können weiterhin Vermögen der sich zusammenschließenden Vertragspartner. Sie können alternativ auch der Praxisgemeinschaft zur Nutzung zur Verfügung gestellt, oder der Praxisgemeinschaft vertraglich übernommen.

Die Praxisgemeinschaft hat gegenüber der Berufsausübungsgemeinschaft den Vorteil, dass sie den Vertragspartnern einerseits Kostenersparnis ermöglicht und zudem Unabhängigkeit im Hinblick auf die eigene Berufsausübung. Dies hat haftungsrechtliche Konsequenzen:
Da mit der Praxisgemeinschaft die Selbstständigkeit jedes Praxisgemeinschaftspartners unberührt bleibt ist die eigenverantwortliche Berufsausübung eines jeden Partners der GbR vollständig erhalten; jeder von ihnen arbeitet infolgedessen unter eigenem Namen in eigener Praxis auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Die Vertragspartner der Praxisgemeinschaft haften im Ergebnis daher gegenseitig nicht für Fehler bei der Berufsausübung oder für eine unwirtschaftliche Berufsausübung des anderen.

Die Praxisgemeinschaft tritt nach außen nicht in Erscheinung; bleibt unbenannt.
Lediglich unter den Partnern (im Innenverhältnis), die untereinander im Praxisgemeinschaftsvertrag Vereinbarungen bezüglich der Rahmenbedingungen der tatsächlichen Praxisführung (beispielsweise die Nutzung der Räume, Personal, Geräte) getroffen haben, welche übereinstimmend Kosteneinsparungen erreichen wollen, besteht zwingend das Erfordernis der Mitsprache aller Gesellschafter der Praxisgemeinschaft entsprechend der vertraglichen Vereinbarung.

lernen Sie uns kennen.

Ich bin persönlich für Sie da. Meine Rechtsberatung richtet sich ausschließlich nach Ihnen: Ich vertrete außergerichtliche wie auch gerichtliche Verfahren meiner Mandanten – und das bundesweit. Schildern Sie mir Ihr rechtliches Anliegen. Ich melde schnellstmöglich bei Ihnen, um Ihren Fall unverbindlich telefonisch mit Ihnen zu besprechen.



Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

KONTAKT

Kanzlei Marksen Ouahes
Welserstraße 10-12
10777 Berlin
T. 030 31 80 03 01
F. 030 31 80 03 20
E. post@medizinrecht-ouahes.de